Reiseupdate

Am Sonntagabend waren wir noch bei unseren Vermietern zum Essen eingeladen. Dort war noch eine Familie aus Maryland zu Besuch und eine Tochter von ihnen ist eine begnadete Künstlerin. Sie hat von Leah und mir ein Bild gemacht und will uns zeichnen. Einfach so, weil sie eine Beschäftigung braucht.

Am Montagmorgen habe ich eine Freundin von mir besucht. Sie wusste nicht, dass ich gerade in Amerika bin und ich habe ihr nicht gesagt, dass ich kommen werde. Ich stand einfach so vor ihrer Haustür und habe sie überrascht. Sie konnte erstmal ihren Augen nicht glauben. Ich habe sie das letzte Mal im April gesehen.

Wir sind im „Tomato Pie“ in Lititz frühstücken gegangen und haben stundenlang einfach nur geredet. Jeder Tag hier ist eigentlich gefüllt mit alten und neuen Freunden besuchen, Kaffee trinken, Tee trinken, Freunde überraschen, mehr Kaffee trinken, zusammen essen gehen, reden und das Wichtigste: mehr Jesus!

Mein Ziel für die Reise war es Gott besser kennenzulernen und mit jedem Gespräch das ich habe, komme ich dem Ziel ein Stückchen näher. Ich habe das Gefühl, dass Gott mir die richtigen Leute genau zur richtigen Zeit entgegenschickt. Ich hatte hier wunderbare Gespräche mit beiden Gruppen, Leute die ich schon kannte und Fremden.

Nachmittags war ich dann wieder bei unseren Vermietern und habe der Mutter einfach bisschen im Haushalt geholfen. Abends sind wir mexikanisch Essen gegangen und danach sind wir einfach in Lancaster Downtown rumgelaufen. Eigentlich wollten wir ein paar Galerien besuchen, aber wir haben dummerweise nicht beachtet, dass montags alle Galerien geschlossen sind.

Heute morgen haben wir noch eine Freundin (Sharon) auf ihrer Arbeit überrascht. Ich bin noch eine Woche hier und jeder Tag ist verplant mit Freunden besuchen, Abendessen bei Freunden oder Coffee-Dates. Also verhungern werde ich sicherlich nicht….

Als ich letzten Monat mein Studium abgebrochen habe, bin ich erstmal in so ein tiefes dunkles Loch gefallen, weil sich auf einmal ganz plötzlich mein ganzes Leben geändert hat. Zum ersten Mal in meinem Leben hatte ich keinen Plan von meiner Zukunft mehr. Ich wusste nicht, wo ich hingehöre, was ich tun soll oder wie es jetzt weitergeht. Ich habe mich für eine Arbeitsstelle beworben, mich für einen neuen Studienplatz beworben und überlegt vielleicht doch für ein paar Jahre ins Ausland zu gehen. Also ich habe mir mehrere Optionen geschafft und dann gebetet, dass Gott alle Türen schließt die nicht für mich bestimmt sind.

Eine Tür nach der anderen hat sich dann geschlossen. Der Steuerberater der mich zuerst auf jeden Fall einstellen wollte, hat mir eine Absage geschickt und die Mission in Irland hat mir gesagt, dass sie derzeit keine Hilfe brauchen.

Gestern habe ich jetzt die Zulassung für mein Studium bekommen und ich werde im März das zweite Studium beginnen. Diesmal mit Abschluss! Gott sei Dank ❤

Heute Nacht ist auch hier der Winter eingebrochen und es hat geschneit.

fullsizeoutput_e85.jpeg
Winter Wonderland
WhatsApp Image 2018-01-29 at 22.17.22.jpeg
Ich verbringe gefühlt den halben Tag in dieser Pose…

Gerade sitze ich wieder in einem Café, freue mich des Lebens und erfreue mich des WiFis das es hier gibt. Leah ist in der Schule und unterrichtet. Heute Abend treffen wir uns wieder mit Freunden, in einem anderen Coffee shop… Mittlerweile kenne ich gefühlt jeden Einzelnen in der Umgebung 😀

Das war’s für heute ❤

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s